Posts Tagged ‘Auslandsdirektinvestitionen’

Carl Zeiss Meditec Opens Center for Application and Research in Bangalore, India

Tuesday, February 8th, 2011

CARIn (Center of Application & Research in India) focuses on research in the field of ophthalmology

JENA/Germany, 07.02.2011.
Carl Zeiss Meditec has opened its Center for Application and Research (CARIn) in India this weekend. With this move, Carl Zeiss Meditec is strengthening its presence in high growth markets like India and targeting its investments at research and development projects. Carl Zeiss has already been represented with its own sales and service company in the country’s large urban centers since 1997.

Dr. Michael Kaschke, President and CEO of Carl Zeiss AG and responsible for the Asia region on the Executive Board, since 1 January 2011, comments on the opening of CARIn as follows: “Carl Zeiss has been active in India for more than ten years. However, for our company the country is more than a sales market: our customer base, as well as the industrial and research landscapes, have a lot more to offer. Therefore, in India we are investing not only in the expansion of our sales and service network, but also in product and application development. In this process, we are working very closely with our customers and partners in science.”

“Innovations form the foundation of our strategy that makes the latest medical technology available to high growth markets like India,” says Dr. Ludwin Monz, President and CEO of Carl Zeiss Meditec AG. “In the past, we already succeeded in developing products tailored specifically to the needs of doctors in these countries. With our own Center of Application and Research in India and a team of highly motivated staff, we can work even more closely with customers on site and integrate their needs even more effectively into our product developments.”

Research and development activities of CARIn at a glance:

  • Define products for Rapidly Developing Economies (RDE), i.e. growth markets like India or China
  • Develop new products for these markets, in particular software and solutions that enhance workflow efficiency in doctors’ offices and hospitals
  • Develop clinical applications and studies
  • Collaborate closely with medial research institutes, hospitals and universities in India in order to jointly develop medical techniques and solutions

CARIn – Facts and figures
CARIn, the Center of Application & Research in India, is located in the immediate vicinity of the Carl Zeiss sales and service company in Bangalore. The research and development work will initially be focused on systems for use in ophthalmology. Over the long term, however, the R&D activities will be expanded to include the entire product spectrum of Carl Zeiss Meditec. The first employees for the new center have already been recruited. The capacity will be expanded to up to 50 staff in the mid term.

CARin
Image Download (JPG: 2.0 MB)
CARIn, the new Centre of Application and Research of Carl Zeiss Meditec in Bangalore, India

Eva Sesselmann
Group Communications
Carl Zeiss Meditec AG
Phone: +49 3641 220-331
Fax: +49 3641 220-112
E-Mail: press@meditec.zeiss.com

Patrick Kofler
Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Phone: +49 3641 220-106
Fax: +49 3641 220-117
E-Mail: investors@meditec.zeiss.com

Number: 0014-2011-ENG OP

Source: http://www.zeiss.de/C1256A770030BCE0/WebViewTopNewsAllE/7D9C54AB8EEA5A51C125783000390A7A?OpenDocument

Carl Zeiss Meditec eröffnet Applikations- und Forschungszentrum in Bangalore, Indien

Tuesday, February 8th, 2011

CARIn (Centre of Application & Research in India) konzentriert sich auf Forschungen im Bereich der Augenheilkunde

JENA, 07.02.2011.
Carl Zeiss Meditec hat am Wochenende ihr Applikations- und Forschungszentrum „CARIn“ in Indien eröffnet. Damit verstärkt Carl Zeiss Meditec die Präsenz in Wachstumsmärkten wie Indien und investiert gezielt in Forschungs- und Entwick- lungsprojekte. Carl Zeiss ist bereits seit 1997 mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft in den großen Metropolen des Landes vertreten.

Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG und im Carl Zeiss Vorstand für die Region Asien zuständig, sagte: „Seit mehr als zehn Jahren ist Carl Zeiss in Indien aktiv. Für unser Unternehmen ist das Land jedoch mehr als ein Absatzmarkt, denn unsere Kundenbasis, sowie die Industrie- und Forschungslandschaft haben weit mehr zu bieten. Wir investieren daher in Indien nicht nur in den weiteren Ausbau unseres Vertriebs und Service, sondern auch in Produkt- und Applikationsentwicklung. Dabei arbeiten wir sehr eng mit unseren Kunden und Partnern in der Wissenschaft zusammen.“

„Innovationen sind die Basis für unsere Strategie, Wachstumsmärkten wie Indien modernste Spitzentechnologie zur Verfügung zu stellen“, so Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG. Und weiter: „Bereits in der Vergangenheit gelangen uns erfolgreiche Produktentwicklungen speziell für die Bedürfnisse der Ärzte in diesen Ländern. Mit einem eigenen Applikations- und Forschungszentrum in Indien und einem Team von hoch motivierten Mitarbeitern können wir noch enger mit den Kunden vor Ort zusammenarbeiten und deren Bedürfnisse in die Produktentwicklungen noch besser integrieren.“

Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von CARIn im Überblick:

  • Produktdefinitionen für sogenannte Rapidly Developing Economies (RDE), d.h. Wachstumsmärkte wie Indien oder China
  • Entwicklung neuer Produkte für diese Märkte, insbesondere Software und Lösungen, die die Prozesse in Arztpraxen und Kliniken effizienter gestalten
  • Entwicklung klinischer Anwendungen und Studien
  • Enge Zusammenarbeit mit medizinischen Forschungseinrichtungen, Kliniken und Hochschulen in Indien, um gemeinsam neue medizinische Verfahren und Lösungen zu entwickeln

CARIn – Zahlen und Fakten
CARIn, das „Centre of Application & Research in India“, befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Carl Zeiss Vertriebsgesellschaft in Bangalore. Im Fokus der Forschungs- und Entwicklungsarbeit stehen zunächst ophthalmologische Geräte. Langfristig werden die F&E-Aktivitäten aber auf die gesamte Produktpalette von Carl Zeiss Meditec ausgeweitet. Erste Mitarbeiter wurden bereits eingestellt. Mittelfristig wird die Kapazität auf bis zu 50 Mitarbeiter ausgeweitet.

CARin
Bild-Download (JPG: 2,0 MB)
CARIn, das neue Applikations- und Forschungs- zentrum der Carl Zeiss Meditec in Bangalore, Indien

Eva Sesselmann
Group Communications
Carl Zeiss Meditec AG
Tel.: +49 3641 220-331
Fax: +49 3641 220-112
E-Mail: press@meditec.zeiss.com

Patrick Kofler
Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Tel.: +49 3641 220-106
Fax: +49 3641 220-117
E-Mail: investors@meditec.zeiss.com

PI Nr.: 0014-2011-GER OP

Source: http://www.zeiss.de/de/press/releases.nsf/WebViewAllD/71b8c5b537f02679c12578300037f379?OpenDocument

Vortrag zum Thema “Indische Investitionen in Deutschland”

Saturday, January 22nd, 2011

Der German-Indian Round Table (GIRT) in München organisierte am 19.1.2011 ein Event zum Thema “indische Investitionen in Deutschland”:

Vortragstitel: Indische Investitionen in Deutschland: Aktuelle Trends und kritische Erfolgsfaktoren

Referent: Dipl.-Kfm. Rajnish Tiwari (TU Hamburg-Harburg / GIRT-Hamburg)

(Vortragsdatei als PDF, ca. 736 KB)

Einladung zum GIRT-Hamburg am 24.01.2011 (“Running an Engineering & Design Business in India”)

Tuesday, December 21st, 2010

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde des German-Indian Round Table Hamburg,

hiermit lade ich Sie herzlich ein zum nächsten Treffen des GIRT Hamburg, das im neuen Jahr am 24.1. stattfindet. Nach unserem letzten Treffen in Bremen tagen wir wieder, wie gewöhnt, in Hamburg und zwar ab 18:30h im Hotel Baseler Hof (Esplanade 11, 20354 Hamburg).

Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, in Herrn Karsten Papmeyer, dem Geschäftsführer der GENSULT GmbH, einen Indienkenner als Referenten zu gewinnen, der die Chancen und Herausforderungen Indiens in einer sehr sympathischen Weise positiv und trotzdem realistisch beurteilen kann. In seinem Vortrag mit dem Titel “Running an Engineering and Design Business in India: 3 years of experience from a German company’s perspective” wird Herr Papmeyer sehr praxisnah über seine Erfahrungen unter anderem aus folgenden Bereichen berichten:

  • Warum Aufbau der Engineering-Gesellschaft in Indien (und nicht z.B. in Rumänien)
  • Erfahrungen bei der Gründung des Unternehmens
  • Interkulturelle Probleme bei der Führung des Unternehmens und der Projekte und wie wir diese gelöst haben
  • Recruiting von Ingenieuren in Indien
  • Kritische Erfolgsfaktoren
  • Wie und warum das deutsche Management erst vieles lernen und umdenken musste

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Zusätzlich hierzu werden wir auch für andere Themen und Neuigkeiten Zeit zur Diskussion nehmen.

Ich freue mich über Ihr reges Interesse. Verbindliche Anmeldungen für diese Veranstaltung bitte bis zum 7.1.2011 an tiwari@tuhh.de schicken. Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit der Plätze werden wir die Anmeldungen einzeln bestätigen.

Ich wünsche Ihnen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr…

Beste Grüße

Rajnish Tiwari

Dipl.-Kfm. Rajnish Tiwari

Institut für Technologie- und Innovationsmanagement (W-7)

Technische Universität Hamburg-Harburg

Schwarzenbergstr. 95

D-21073 Hamburg

Tel.: +49 – (0)40 – 42878 – 3776

Fax: +49 – (0)40 – 42878 – 2867

E-Mail: tiwari@tuhh.de

Web: http://www.tuhh.de/tim

Web: http://www.global-innovation.net

Web: http://www.mobile-prospects.de